Mitteilungen



Verkehrsrecht

Das Spezialgebiet von Sebastian Hennecke - Fachanwalt für Verkehrsrecht

 

Sie suchen einen Anwalt in Osnabrück für Verkehrsrecht?
Dann sind Sie hier richtig.

Denn das Verkehrsrecht ist mittlerweile ein sehr komplexes Rechtsgebiet geworden. Nehmen Sie am besten sofort mit uns telefonisch Kontakt auf: 0541-331100.
Das Verkehrsrecht umfasst insbesondere das Straßenverkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht und Bußgeldrecht. Aber auch Probleme beim Fahrzeugkauf, Gewährleistung und Garantie, sowie Fragen des Versicherungsrechts gehören dazu.

Im Kern umfasst das Verkehrsrecht folgende Themenbereiche:

  • Verkehrsunfall
    • Reparaturkosten, Mietwagenkosten, Kosten für den Kauf eines vergleichbaren Fahrzeuges, Abschleppkosten, Nutzungsausfalls während der Reparatur, Gutachterkosten, Unfallkostenpauschale für Telefonate etc., Schmerzensgeld, Arztkosten, Verdienstausfall, Kosten für eine Haushaltshilfe, Kosten der Prämienerhörung Ihrer Kaskoversicherung, Anwaltskosten, Fiktive Reparaturkosten ...
  • Schadenabwicklung
  • Verkehrszivilrecht
    • Probleme bei Fahrzeugkauf/-verkauf, Reparatur, Gewährleistung und Garantie.
  • Fahrerlaubnis / Führerscheinfragen
  • Verkehrsstrafrecht
  • Ordnungswidrigkeiten:
    • z.B.: Bußgeldbescheid, Strafzettel, Bußgeld, Fahrverbot, Punkteeintrag, Führerschein, Verwarnung, Radarfalle, Geschwindigkeitsüberschreitung, Abstandsmessung, Alkohol und Drogen am Steuer ...
  • Versicherungsrecht
    • Geltendmachung bzw. Abwehr von Ansprüchen gegenüber Versicherungen oder Schädigern, Regressforderungen ...
  • Schadensersatzrecht und Schmerzensgeldrecht
    • Personenschäden, Sachschäden, Schmerzensgeld, Falschbehandlung Arzt, Haftung, Verjährung, Wiedergutmachung ...

Reden ist Silber - Schweigen ist Gold

Nach einem Unfall sollte man sich nicht zu unbedachten Äußerungen hinreißen lassen. Grundsätzlich gilt: Reden ist Silber - Schweigen ist Gold. Es ist verständlich, dass man nach einem Unfallereignis sehr aufgeregt, möglicherweise verletzt ist und unter Schock steht. Unterschreiben Sie daher kein Schuldeingeständnis an der Unfallstelle - sonst ist unter Umständen der Versicherungsschutz gefährdet. Sprechen Sie evtl. Zeugen an und erfragen Sie die Anschrift. Bei größeren Beschädigungen, wenn Alkohol im Spiel ist und bei Personenschäden sollte die Polizei hinzugezogen werden.

Sofort zum Anwalt

Nehmen Sie am besten sofort mit uns Kontakt auf. Nur so kann gewährleistet werden, dass Ihre Interessen bestmöglich gewahrt werden. Machen Sie vor Kontaktaufnahme mit einem Anwalt keine Angaben gegenüber Versicherungen, Polizei, Staatsanwaltschaft oder Behörden, die über ihre Angaben zur Person hinausgehen.

Übrigens: bei unverschuldetem Unfall sind die Anwaltskosten Teil des Schadens und müssen von der gegnerischen Versicherung übernommen werden. Warum sollte man sich dann selbst mit der Versicherung herumärgern?

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht Sebastian Hennecke steht Ihnen gerne zur Verfügung. Telefon: 0541-331100.